Local SEO – Vorteile für regionale Unternehmen

Täglich wächst die Anzahl regionaler Suchanfragen nach Unternehmen Vorort. Nahezu 80 Prozent der Nutzer recherchieren zuerst im Internet nach lokalen Adressen, Öffnungszeiten oder Telefonnummern der ansässigen Unternehmen. Ein Grund für kleine und mittelständische Betriebe auch die lokale Suchmaschinenoptimierung zu betreiben. Dabei zählt Local SEO zu den wohl wirksamsten digitalen Marketingmaßnahmen für regionale Firmen.

Warum ist Local SEO sinnvoll?

Suchmaschinenoptimierung allein genügt für lokale Suchanfragen nicht oder ist weniger wirksam. Was nutzt es einem Elektriker aus Hamburg bei Google auf Seite 1 zu erscheinen, wenn die Suchanfragen aus München oder Berlin kommen? Local SEO setzt genau an diesem Punkt an und stützt sich auf regionale und lokale Suchanfragen. Dabei ergeben sich folgende Vorteile mit Local SEO für ein Unternehmen:
  • oberste Plätze bei lokalen Suchergebnissen
  • mehr Webseiten-Besucher aus der Region (potenzielle Neukunden)
  • mehr Umsätze durch regionale Suchanfragen
  • Mehrwert für Bestandskunden (Öffnungszeiten, Kontakt)
Lokale Suchmaschinenoptimierung kann also die Besucher und den Umsatz für ein kleines und mittelständisches Unternehmen steigern. Der regionale Ansatz der Optimierung ist hierbei der Knackpunkt. Es gelten andere Kriterien für die Auflistung innerhalb der lokalen Suchergebnisse und es muss dementsprechend gehandelt werden.

OnPage Optimierung für lokale Unternehmen

Die Optimierung der Webseite steht auch bei den Local SEO Maßnahmen im Vordergrund. Entscheidend sind hierbei regionale und themenrelevante Keywords, die anhand einer genauen Analyse gefiltert werden können. Die Frage ist: Wonach suchen die potenziellen Kunden in der Region? Suchbegriffe mit Lokalbezug, wie z.B. Elektriker Hamburg, sind hier keine Seltenheit und sollten unbedingt mit berücksichtigt werden. Die Webseite benötigt zunächst einen regionalen Bezug in folgenden Bereichen:
  • Titel
  • Meta Descriptions
  • Footer
  • Inhalt
  • Google Maps Einbettung

Smartphones als Plattform Nr. 1

Wo ist der nächste Bäcker? Wann öffnet der Friseur? Oder welche Angebote hat die nächste Pizzeria? Die Nutzer suchen häufig per Smartphone nach der gewünschten Lokalität oder Dienstleistung. Der Grund: Informationen sind schnell und unterwegs verfügbar. Die Webseite muss demnach nicht nur lokal optimiert sein, sondern auch mobile optimiert. Das bedeutet, die Webseite lässt sich übersichtlich auf dem Smartphone darstellen und ist einfach zu bedienen. Nahezu die Hälfte aller Smartphone-Nutzer besuchen nach ihrer Suchanfrage das vorgeschlagene Geschäft. Bei Laptop-Nutzern ist dies deutlich weniger. Außerdem steht bei Google die mobile Optimierung immer mehr im Vordergrund, auch für die organischen Suchergebnisse.

Google My Business – ganz oben bei lokalen Suchanfragen

Es gibt zwei Möglichkeiten: Nutzer geben entweder den Suchbegriff und den gewünschten Ort ein oder lassen den Ort bei der Suchanfrage weg. Durch die IP erkennt Google dennoch den Standort und liefert die Ergebnisse mit Name, Kurzbeschreibung und Markierung auf Google Maps. Über Google My Business lassen sich außerdem weiterführende Informationen, wie Öffnungszeiten, Kontaktdaten und Bilder hinterlegen. Ein weiterer Vorteil: Kunden können direkt Rezensionen hinterlassen, die sich wiederum positiv auf die Platzierung bei Google auswirken.

Die beste Local SEO Strategie?

Ein wahres Patentrezept gibt es beim Local SEO nicht, da viele verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. Allerdings gibt es drei Fragen, die sich ein regionales Unternehmen selbst stellen kann:

  1. Ist-Situation: Wie gut ist die aktuelle Optimierung der Webseite?
  2. Check: Wo steht die Webseite im Vergleich zu den Wettbewerbern?
  3. Keywordrecherche: Unter welchen Begriffen soll die Seite gefunden werden?